Gemeinschaftsschule Ihringen

Die Gemeinde Ihringen beabsichtigt, die im Ortskern bestehende Neunlindenschule im Bereich der Gemeinschaftsschule zu erweitern. Es ist geplant einen zweigeschossigen Baukörper an den ebenfalls zweigeschossigen Schulbau-Bestand anzubinden.

Im Erdgeschoss soll die bestehende Schulmensa ihren neuen Platz finden, sowie eine kombinierte Gemeinde- und Schulbibliothek und zwei weitere Unterrichtsräume untergebracht werden. Großräumige Lernbereiche für insgesamt 6 Klassen nach dem Konzept der Gemeinschaftsschule und erforderliche Nebenräume verteilen sich auf beide Geschosse. Im Obergeschoss sind zwei Fachräume und eine Erweiterung des Lehrerbereichs vorgesehen.

Die Erweiterung wird barrierefrei geplant, um auch der im Schulbau geforderten Inklusion Rechnung zu tragen. Durch Rampen im Erdgeschoss werden die erforderlichen Raumhöhen an die Geschosshöhen im Bestand angepasst; die beiden Geschosse werden im Anschlussbereich mit einer Aufzugsanlage verbunden, so dass alle Räume in Alt- und Anbau barrierefrei zu erreichen sind.

Die aktuellen Anforderungen aus den pädagogischen Zielen einer Gemeinschaftsschule werden im Raumkonzept umgesetzt. Die Verbindung von großräumigen Lernlandschaften und ruhigeren Rückzugsbereichen schafft differenzierte Arbeitsplätze für Einzel- und Gruppenarbeit.