Gymnasium Rutesheim

Das Bauvorhaben resultiert aus einem 1. Preis eines Realisierungswettbewerbs im April 1997. Für die neue Schule haben wir ein Ambiente angestrebt, in dem sich jugendliche Schüler zurechtfinden und ein Gefühl von “Zuhause sein” innerhalb der großen Institution Schule entwickeln können. Ziel war eine räumliche Differenzierung im Innern sowie eine klare Organisation der einzelnen Funktionen.

Die unterschiedlichen Nutzungsbereiche sind alle der großen Erschließungshalle angegliedert, die wie eine öffentliche Straße den Mittelpunkt der Schule bildet. Das Gebäude passt sich dem Geländeverlauf an, so dass die Topografie durch Höhenversprünge und Rampen auch im Innern des Gebäudes spürbar wird und überall eine Verknüpfung mit den verschiedenen Außenbereichen erlebt werden kann. Im Zusammenspiel mit den Treppen ergeben sich erhöht liegende, verschiedenartig gestaltete Vorbereiche vor den Fachklassenräumen und somit eine reizvolle vertikale Gliederung.