Gymnasium Schönau

Die Räume der Schule sind in zwei Baukörpern, dem Alten Schulhaus und dem ehemaligen Amtsgericht unterbracht. Trotz der räumlichen Enge wird mit der notwendigen Erweiterung an dem Standort im Stadtzentrum festgehalten. Wir wurden als 1. Preisträger mit der Planung und Bauleitung beauftragt. Das 4-geschossige alte Schulhaus wird durch einen Neubau ersetzt und mit einer neu konzipierten Erschließung mit dem ehemaligen Amtsgericht verbunden. Ziel der Konzeption war eine räumliche Differenzierung im Innern sowie eine klare Organisation der einzelnen Funktionen. 
Zentrales Element ist die neue Eingangshalle, die sich in Verbindung mit dem Musiksaal als Aula für Veranstaltungen und Feste anbietet. Die allgemeinen Unterrichtsräume sind zum Platz orientiert, die Fachklassen um ein halbes Geschoss versetzt nach Norden ausgerichtet.