Hort Denzlingen

Der Kinderhort schließt östlich an die Brückleackerschule an und wird durch eine transparente Fuge von der Schule abgesetzt. Der Eingang liegt durch eine Auskragung geschützt im Norden. In der Mitte des Gebäudes liegt eine lichtdurchflutete Halle, die über die in ihrer Funktion festgelegten Gruppenbereiche hinaus Bewegungs- und Freispielfläche bietet. Durch die halbgeschossigen versetzten Ebenen, Rampen und Sitzelemente erfährt das Gebäude eine räumliche Bereicherung. Die Aufteilung der Nutzungen ist aus funktionalen Zusammenhängen des Hortes entwickelt. In zwei Raumzeilen sind auf jedem Geschoss zwei Gruppenräume  und die dazugehörigen Nebenräume (Lernwerkstätten) zusammengefasst. Nach Süden ist im Erdgeschoss ein großes Holzdeck vorgelagert. Zur Eingangsseite liegen Neben- und Sonderräume (Küche) und ein Gymnastiksaal.

Preisgericht
Bestechend wirkt die Innenausführung ohne verniedlichende Elemente. Durch die Materialvielfalt und hervorgehobene Farbigkeit werden Identifikationsräume geschaffen, die die Kindergruppen verbinden. Der barrierefreien Erreichbarkeit wurde auch bei Emporen Rechnung getragen. Dadurch wurden für alle Besucher vielfältige Nutzungsmöglichkeiten geschaffen. Die innere bauliche Lebendigkeit wird durch großzügige Fassadenverbindungen in die Außenbereiche ergänzt.