2. preis wettbewerb flüchtlingsunterkunft kirchzarten

Konzept
Das Baugrundstück im Ortsteil Zarten liegt am Ende einer Stichstraße, es öffnet sich nach Süden mit Ausblick zu den Höhenzügen des Schwarzwalds. Die nördlich angrenzenden Grundstücke sind mit Reihenhäusern, bzw. Mehrfamilienwohnhäusern aus neuerer Zeit bebaut. Die Wohngruppen für die Anschlußunterbringung werden in vier 2-geschossigen Baukörpern geplant, die sich an der Maßstäblichkeit der vorhandenen Bebauung orientieren und einen harmonischen Übergang zum Siedlungsrand herstellen. Die Gebäude sind so platziert, dass ausreichender Abstand zur Nachbarbebauung bleibt und auch Durchblicke nach Süden erhalten werden. Die Häuser werden von Norden erschlossen, die Individualräume richten sich nach Ost, Süd und West. Terrassen sind dem Koch-Essbereich zugeordnet und großzügig bemessen. Der Gemeinschaftsbereich für alle ist im Erdgeschoß eines der Häuser untergebracht. Er liegt zentral an der Nord-Süd Durchwegung des Grundstücks, hier entsteht ein kleiner Platz, der zum Treffen der Bewohner untereinander und mit den Nachbarn einlädt. Ein gedeckter Freibereich kann mit Tischen und Bänken möbliert genutzt werden.