Schulzentrum Teningen

Nach einem Verhandlungsverfahren der Gemeinde Teningen erhielt unser Büro den Auftrag zur Neuordnung und Sanierung des Schulzentrums Teningen. Dieser umfasste die Generalsanierung, den Umbau und die Erweiterung der Schulgebäude an der Theodor-Frank Realschule in Teningen sowie der Nikolaus-Christian-Sander Grund- und Werkrealschule in Köndringen. Die Maßnahmen wurden in zwei Bauabschnitten durchgeführt, wobei der Unterricht so wenig wie möglich gestört wurde.

Im Vordergrund der Planung stand das Ziel, veränderte Lernformen der heutigen Pädagogik in der räumlichen Gestaltung in besonderer Weise zu berücksichtigen. Mit unserem Konzept haben wir eine an den Kindern orientierte Umgebung mit flexibel nutzbaren Räumen und verschiedenen Möglichkeiten der Zusammenarbeit geschaffen. Die ehemaligen Erschließungsflure haben wir zu offenen Lernlandschaften umgebaut. Helligkeit und schülerfreundliche Aufenthaltsräume erzeugen ein Flair, in dem das differenzierte Arbeiten im behaglichen und kommunikativen Rahmen stattfinden kann.

Ein riegelförmiger Neubau in Massivbauweise verbindet die Bestandsgebäude miteinander. In diesem Verbindungsbau befindet sich der neue Haupteingang in das Schulzentrum, dem ein Foyer mit Atrium und Sitzstufen sowie eine großzügige Schul- und Gemeindebibliothek zugeordnet sind.

Die ehemals unterschiedlichen Gebäudestrukturen haben durch die Wahl von Material und Farbe eine einheitliche Fassadengestaltung erhalten. Die Putzfassade im freundlichen, gelben Farbton fasst die Gebäude optisch als Einheit zusammen, so dass das Schulzentrum auch von außen als Ensemble wahrgenommen wird.